Digital oder analog?

Seit Gründonnerstag (9. April) ist die Seite online. Resümee: Kreatives Schreiben braucht den Austausch, den unmittelbaren und persönlichen Kontakt. Am Anfang habe ich viele Rückmeldungen bekommen. Sukzessive kamen immer weniger, inzwischen ist der Strom zum Bächlein geworden, das fast ganz versickert. Fast wie im richtigen Leben: Klimawandel! Sicher hat das auch damit zu tun, dass manche der Aufgaben ziemliche Brocken sind, an denen man länger arbeiten muss. Mir geht es zudem so: An "Corona" als Schreibthema komme ich noch nicht heran. Zwar habe ich Ideen, aber die müssen noch reifen. Ich habe mich entschieden, mir dafür Zeit zu nehmen und mich nicht unter Druck zu setzen (Corona beschäftigt alle! Das muss man jetzt einfach machen!) Nein. Ich will keine Schnellschüsse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anne-Kathrin Müller (Montag, 08 Juni 2020 16:05)

    Das sehe ich genau so....Die Saat ist aufgegangen und wächst nicht schneller, wenn man dran zieht.
    Nach 5 Wochen Corona-Urlaub mit viel Zeit zum Schreiben, liegen jetzt die Prioritäten wieder in anderen Bereichen. Reifezeit....und Maskenpest...:)