Rainer Franke, in Brandenburg geboren, lebt in Erfurt und arbeitete über zwei Jahrzehnte als Ingenieur in Frankfurt am Main.

 

Seine künstlerischen Interessen sind das Schreiben, Fotografieren und Malen. Bisher sind von ihm vier Bücher mit Kurzgeschichten sowie Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften erschienen. Besonders gerne liest er seine Geschichten öffentlich vor. Er sagt von sich:

 

„Geschichtenschreiben ist eine spannende Leidenschaft, die ich gerne mit Zuhörern und Lesern teilen möchte.“

 

Die Themen des Autors kommen aus dem Alltag, werden auf der Straße, im Supermarkt, in der Straßenbahn, in den Medien aufgeschnappt. Gerne setzt er sich mit der Liebe und unserem Leben in hundert Jahren auseinander. Kurzkrimis, historische Erzählungen und Geschichten für Kinder runden sein Spektrum ab. Gerne lässt er seine Protagonisten im heimatlichen Thüringen agieren.

 

Als Ingenieur und Autor sieht er die Welt durch zwei sehr unterschiedliche Brillen. Rational, pragmatisch und technikorientiert auf der einen Seite sowie verspielt, abenteuerlustig, nachdenklich, zweifelnd und fantasievoll andererseits. Seine Texte sind gespickt mit Ironie, gelegentlichem Sarkasmus und vielen Fragen. Dieser scheinbare Zwiespalt und das Zusammenkommen von Gegensätzen spiegeln sich in den Erzählungen wieder.